In wenigen Wochen startet die Europameisterschaft in Paris… Fußball wird das Wort der Monate Juni und Juli sein. Und wir sind auch schon ganz aufgeregt, wie sich die deutsche Mannschaft schlägt, nachdem sie vor zwei Jahren Weltmeister geworden sind. Na gut, ein bißchen schlägt unser persönliches Herz auch für die Franzosen… Allez, les bleus.

Fußball im Fernsehen

Ein Fußballspiel live zu erleben ist natürlich ein Traum. Aber Karten zu besorgen ist eher das Gegenteil. Deshalb ist es doch umso schöner und vielleicht auch viel gemütlicher, lustiger und netter, wenn man zu Hause mit Freunden, nachbarn oder der Familie die Spiele schauen kann. Zumal es noch nicht mal eine Zeitverschiebung gibt.

Elbe-Obst verlost Ultra HD Fernseher

Das hat sich auch Elbe-Obst gedacht. Gemeinsam mit einem großen Handelspartner verlost die norddeutsche Erzeugerorganisation zehn Samsung Ultra HD Fernseher. Diese werden klassisch über ein Schmucketikett auf den diversen Apfelverpackungen beworben. Auf einer speziell eingerichteten Website können die Verbraucher sich anmelden und haben somit die Chance, einen der Großbildfernseher zu gewinnen. Hier ist der Link zum Mitmachen: http://elbe-obst.de/ultrahd/

Elbe-Obst hat als Erzeugerorganisation ihren Sitz in Hollern Twielenfleth im Alten Land. Und das heißt nichts anderes, als dass sich die norddeutschen Apfelbauern zusammen geschlossen haben, um den deutschen Konsumenten ein reichhaltiges und vielfältiges Angebot an Kern- und Steinobst sowie Beerenfrüchten bereit zu stellen. Von Elstar über Braeburn, Boskoop ist bis zum Red Jonaprince alles dabei. Momentan lassen sich im Handel von Elbe-Obst vor allem die späten und gut lagerfähigen Sorten wie Red Prince® finden. Aber schon in wenigen Wochen starten die Erzeuger in die neue Ernte. Und das geht dann los mit den klassischen Frühäpfeln, die nicht nur (vergleichsweise) früh ab August geerntet werden können, sondern auch zeitnah konsumiert werden müssen. Denn diese Sorten lassen sich nicht lagern.

Neben einer klassischen Vertriebsstruktur wird über Elbe-Obst auch eine regelmäßige Kontrolle der ein- und ausgehenden Ware gewährleistet. Dementsprechend können die Konsumenten am Point of Sale nachvollziehen, welche Apfelsorten sie kaufen, welche Handelsklasse diese haben und welcher Obstbauer im Alten Land diese anbaut.