Knackig, knusprig und sehr lecker! Die Apfel-Schiffchen® aus dem Alten Land gewinnen den zweiten Platz des diesjährigen Fruit Logistica Innovation Awards. Die internationale Fachwelt hat auf der weltweit größten Obst- und Gemüsemesse für die Apfelspalten von Elbe-Obst abgestimmt. Natürlich konnten die Apfel-Schiffchen® vor Ort probiert werden. Der intensive, leicht säuerliche Geschmack überzeugte die Besucher der Fruit Logistica in Berlin.
Nominiert waren die Apfel-Schiffchen® von einer international besetzten Jury, weil sie mit einem neuartigen Verfahren sehr schonend getrocknet werden. Dadurch werden die Zellstrukturen des Apfels nicht zerstört und die Obststückchen besitzen eine sehr geringe Restfeuchte im Vergleich zu ähnlichen Produkten. Das führt zu einer einzigartigen Knusprigkeit und sorgt für eine lange Haltbarkeit der Produkte.
Jens und Dirk Schilling, zwei Brüder aus dem Altes Land, haben die Apfel-Schiffchen® entwickelt. Sie freuten sich besonders, als die Jury ihre Namen bekannt gab. „Wow! Wir sind natürlich absolut von unseren Apfelspalten überzeugt, aber wir haben nicht damit gerechnet, dass sie hier so gut ankommen. Schon während der Messe bekamen wir Anfragen von Seiten des Handels”, berichtet Dirk Schilling direkt von der Fruit Logistica in Berlin. Ihr Unternehmen, die Elbe-Obst Fruchtverarbeitung GmbH, produziert schon seit fast 40 Jahren Schälware sowie Fruchtpürees und liefert diese anderen Unternehmen wie Großbäckereien zu.
Die Apfel-Schiffchen® sind entstanden, weil die Schilling-Brüder gern viel experimentieren. Sie haben überlegt, was man noch alles mit Äpfeln anstellen kann. Sie probierten in den letzten Jahren viele Trocknungsverfahren aus, um die Apfelspalten in der jetzt vorliegenden Konsistenz zu bekommen. „Es ist aufwendig, aber es lohnt sich”, findet Dirk Schilling.