Jazz in Marciac 2016 -Die Winzer von Plaimont Producteurs in Südwestfrankreich unterstützen das Festival Jazz in Marciac von Beginn an. Das erste Festival fand 1978 statt. Jeden Sommer zeigen die Winzer die Früchte ihres Terroirs in Marciac, geographisches südliches Tor der Weinberge der AOC Saint Mont. Dort wachsen auch die Reben für den bekanntesten Wein Colombelle, der auch bald sein 30jähriges Bestehen feiert und oft ausgezeichnet wird.

Besondere Abende beim Jazz in Marciac 2016 mit Patenschaft von Plaimont Producteurs

Während jedes Festivals hat Plaimont Producteurs die besondere Freude, zwei Abende besonders zu begleiten und deren Schirmherrschaft zu haben. Auch hier wird Colombelle l‘Orginal in aller Munde sein. In diesem Jahr wird das an folgenden Tagen sein:

Mittwoch, 3. August 2016 (in Zusammenarbeit mit France Inter): Cyrille Aimée und Lisa Simone

Donnerstag, 11. August 2016: Lucky Peterson und Wynton Marsalis.

Konzert im Château de Sabazan am Samstag, 6. August 2016

Seit 2012 präsentieren die Winzer von Plaimont einen der Festivalkünstler vor einer besonderen Kulisse. Im Park des Château de Sabazan können die Besucher und Musikliebhaber in diesem Sommer dem brasilianischen Sänger und Komponisten Ed Motta mit Blick auf das Schloss lauschen. Das Konzert findet im Anschluss an eines der größten Picknick-Veranstaltungen der Region statt. Regionale Produkte werden zusammen mit den Weinen der Appellation verkostet. Es werden Führungen durch die Weinberge angeboten, wo die Besucher mehr über die lokalen Rebsorten erfahren können.

Weintouristische Attraktionen während des Jazz in Marciac 2016

Während des Jazz in Marciac fährt vom Dorfplatz in Marciac regelmäßig ein kleiner Saint Mont-Zug in die Weinberge. Die Festivalbesucher können dort Pate eines Rebstockes werden, wo jede Weinreihe den Namen eines berühmten und schon vor Ort gewesenen Musikers trägt.

Der bekannteste Wein der Region

Colombelle ist der bekannteste Wein von Plaimont Producteurs, den Wegbereitern der Herkunftsbezeichnung Côtes de Gascogne. Diesen sehr frischen, fruchtigen und gefälligen Wein findet man überall während des Festivals. Er symbolisiert das „Art de vivre“ in der Gascogne und dem festiven Charakter während es Jazz in Marciac 2016. Aus den lokalen Rebsorten Colombard und Ugni Blanc gekeltert, ist er geprägt von intensiven floralen und exotischen Aromen und einer guten Struktur. Im Geschmack zeigen sich Aromen von reifen Früchten.

So erstrecken sich die Weinberge von etwa 250 Hektar über das Département du Gers in der Gascogne in Südwestfrankreich. Als Aperitif oder als Begleiter zu Meeresfrüchten, gegrilltem Fisch, Nudelgerichten, asiatischen Gerichten passt Colombelle ebenso wunderbar wie zu Nachspeisen. Ein Wein, der wirklich Freude macht und auch einfach nur so genossen werden kann!

Bezugsquelle: Bon saveur, bonsaveur.de – Colombelle Blanc „L’Original“, Les Vignerons de Plaimont Producteurs, 4,90 € – auch als Rosé erhältlich!

Mehr Informationen zum Festival finden Sie hier.

Jazz-Marciac      PP_Colombelle_Original (2)