Der erste Bloggerwettbewerb rund um Kanzi® ist beendet. Fast 30 Beiträge aus den unterschiedlichsten Food-Bereichen von deutschen Bloggern und Bloggerinnen wurden eingereicht. Von süß bis salzig, von deftig bis vegan, von schnell bis aufwendig war alles dabei. Auf der Website kanziapple.com/de/food-bloggerkönnen die Rezepte angeschaut und heruntergeladen werden.

GKE zeichnet verantwortlich für den Bloggerwettbewerb

Die Entscheidung für das beste Rezept fiel der Jury bestehend aus deutschen Produzenten und  Vermarktern sowie GKE als Lizenzgeber sehr schwer. Gewinnerin ist Sabina Speck mit ihrem Blog. http://inaisst.blogspot.de „Schlussendlich haben wir uns für das Rezept Waldorf-Ravioli mit Walnusspesto entschieden“; erklärt Esther Dworak von Obst vom Bodensee. „Mit ihrem Beitrag  trifft sie unserer Meinung nach den Nerv der Zeit. Das Rezept ist geschmackvoll trotz der übersichtlichen Anzahl an Zutaten und lässt sich relativ einfach zuzubereiten. Es kann als Vorspeise oder Hauptspeise genutzt werden. Und Kanzi® steht im Mittelpunkt des Rezepts.“

Gewinnerin des Kanzi® Bloggerwettbewerbs

Für den Blog http://inaisst.blogspot.de erhält Sabina Speck ein Werbebudget von 2.500 € und einen Besuch auf der Fruit Logistica in Berlin. Dort kann sie auch die Menschen hinter Kanzi®, der dieses Mal erstmalig mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten sein wird, kennenlernen.

Im Dezember hatte Kanzi® die deutschen Foodblogger zu einem kreativen Koch- und Backwettbewerb rund um die Apfelmarke aufgerufen. Ohne Vorgaben wurde den kreativen Köchen freien Lauf für ihre Entwicklung gegeben. „Wir waren sehr überrascht, dass sich so viele Blogger beteiligt haben. Aber das zeigt uns auch, dass wir mit Kanzi® auf dem richtigen Weg sind“, zieht Henry Müller, CEO von GKE, Bilanz zu der Aktion. „Wir denken, dass sich auch zukünftig einige neue Projekte mit den Food-Bloggern ergeben werden.“

Blog Ina isst - Kanzi in Waldorf Ravioli

Kanzi® ist eine Kreuzung aus zwei der beliebtesten Apfelsorten Braeburn und Gala. Deshalb ist er ein perfekter Tafelapfel mit seinem süß-säuerlichen Geschmack und seinem knackigen Fruchtfleisch.Die Lizenz für diesen Clubapfel liegt bei GKE in Belgien.