Erstmalig präsentiert sich der neue Markenapfel Rockit® auf der weltweit größten Obst- und Gemüsemesse in Berlin

Rockit ist ein Miniapfel der in Plastikröhren verkauft wirdDer Miniapfel, der ursprünglich aus Neuseeland stammt, soll zukünftig als Snack vermarktet werden. Die Verbraucher sollen ihn daher sowohl als Zweitplatzierung im LEH als auch an Tankstellen oder Raststätten finden. Mit dem Konzept, die kleinen Äpfel in Plastikröhren im Raketen-Look zu verkaufen, sollen vor allem mobile Personen angesprochen werden. Denn Rockit® ist nicht nur klein, süß und knackig, er verfügt ebenfalls über ein sehr gutes Shelf-Life. Das Kerngehäuse ist nur schwach ausgeprägt und kann deshalb mitgegessen werden, so dass kaum Abfall entsteht. Damit ist dieser Miniapfel ein idealer Snack für unterwegs zur Schule, im Auto oder in der Bahn.

Rockit® in Deutschland

In Deutschland wird Rockit® im Alten Land, am Bodensee und in Sachsen angebaut. Der Vertrieb wird über Red Apple Germany GmbH gesteuert. Seit Januar 2017 steht die erste deutsche Ware für Markttests zur Verfügung.

Auf der Fruit Logistica (H8.2/B-19) präsentiert der Lizenzgeber Rockit Trading Company Ltd den Apfel in verschiedenen Verpackungen. Am ersten und zweiten Messetag gibt es dort auch eine deutschsprachige Beratung für Verkäufer und Händler. Zudem können sich Interessierte auch an den Ständen von Elbe-Obst (H20/B-04), Obst vom Bodensee (H20/B-11), MAL (H20/A-08) und VEOS (H21/E-09) informieren.

Rockit Trading Company Ltd – Halle 8.2 / Stand B-19