Producteurs Plaimont

Mit einigen Neuheiten wird sich auch Plaimont auch wieder auf der Prowein 2017 präsentieren. Zum ersten haben die Winzer aus der Gascoigne den Témoignage Saint Mont im Gepäck. Dieser Rotwein ist eine Assemblage aus einheimischen Rebsorten wie Tannat, die Pinenc und Cabernet Sauvignon. Er zeigt sich großzügig und ausgeglichen mit Noten von schwarzen Früchten und süßen Gewürzen. Neu in der Collection Maria Maria ist der Argilo. Die Winzer der Weinberge Maria Maria lancieren diesen Jahrgang 2014. Er bringt den typischen Geschmack der dortigen Lehm-Kalkböden zum Ausdruck und zeigt damit auch die saftige Kraft der Rebsorte Tannat.

Der Grand Vin Cirque Nord stammt aus einer Parzelle mit einer Form eines Amphitheaters. Er profitiert von einer Nordwest-Ausrichtung, was besonders für die regionale Rebsorte Manseng günstig ist. Petit Manseng und Petit Corbu profitieren von der weicheren und sonnigen Südwestausrichtung. Der Wein zeigt sich jung und mit einer Frische. Der Akzent ist subtil auf getrocknete Früchte und Gewürze ausgerichtet. Er ist stark mineralisch. Er wird einer der besten Weißweine des Südwestens werden, schreibt das Unternehmen selbst über den Cirque Nord.

 

Marrenon – Vignobles en Luberon et Ventoux

 Les Vignerons Associés Marrenon mit Neuheit Les Belles Echappes - Côtes du RhôneMit „Belles échappes“ präsentiert Marrenon eine neue Linie von Côtes du Rhône Weinen auf der diesjährigen Prowein. Neben einem Côtes du Rhône gehören ebenfalls ein Côtés du Rhônes Villages Plan de Dieu, ein Crozes Hermitage und ein Gigondas zum Sortiment. Wenn man an Weine aus dem Rhône-Tal denkt, hat man oft einen großzügigen und runden Stil im Kopf. Sowohl durch die unterschiedlichen Böden als auch das Know-How der Weinbereitung lassen eine sehr breite Palette an Beschreibungen für diesen Wein zu. Syrah und Grenache sind die genutzten Rebsorten für die vier unterschiedlich ausgebauten Weine.

Neben den Neuheiten hat Marrenon auch gute Weinbewertungen zu feiern.

Orca 2014, der Klassiker und Verkaufsgarant im Sortiment, und Capella 2015, der im letzten Jahr als Neuheit auf der Prowein vorgestellt wurde, erhielten zusammen mit Versant Nord 2015 jeweils 90 Punkte von Robert Parker.

 

Estandon

Estandon mit dem neuen Rosé Zenith Estandon mit dem neuen Rosé ReflètDrei neuen Rosé-Weine hat das provenzalische Unternehmen Estandon im Gepäck. Estandon Reflèt läuft unter der AOP Coteaux Varois und ist ein zertifizierter Bio-Wein. Der feine und elegante Rosé zeigt eine besondere Frische, denn die Weinreben stehen nahe Seillons Source d’Argens auf etwa 400 Höhenmeter. Hier wird den Varianten Grenache und Syrah die besten klimatischen Möglichkeiten gegeben. Noten von Zitrusfrüchen, seidig im Munde, rund und ein schönes Gleichgewicht so zeigt er sich leicht rosig, leuchtend im Glas.

Le Termps des Vignes ist ein zweiter neuer Bio-Wein, der von Estandon auf der Prowein präsentiert wird. Der Côtes de Provence wurde rund um Correns, dem ersten Bio-Dorf in Frankreich angebaut. Der Rosé besticht in der Nase mit regionalen Früchten wie Aprikosen und gelben Pfirsichen. Im Mund zeigt er sich sehr ausgeglichen und im Abgang seidig.

Der Estandon Zénith ist ein Rosé für den „Haut de gamme“. Er wurde auf den beiden besten Terroirs im Var angebaut. Der AOC Côtes de Provence besitzt ein perfektes Gleichgewicht mit Nuancen von Litchi. Eine feine Nase, elegant und mit weißen Früchten und floralen Noten – so präsentiert sich der neue Rosé in der edlen Flaschenform.

 

Domaines Vinsmoselle Château de Stadtbredimus (Halle 13 C 56)

Domaines Vinsmoselle mit einigen neuen veganen Weinen auf der ProweinGanz im Trend der aktuellen Ernährungsgewohnheiten präsentieren die Domaines Vinsmoselle biologisch ausgebaute und vegane Weine auf der Prowein. Im Anbau gibt es keine Unterschiede zwischen konventionellem und veganem Anbau. Erst im Keller werden bei der Herstellung von veganen Weinen die tierischen Stoffe durch ein pflanzliches Protein ersetzt,. Es wird etwa aus Erbsen, Bohnen oder Kartoffelstärke gewonnen. Laut Unternehmen gibt es keine Unterschiede in der Charakteristik der Weine.

Der Bio Rosé von Domaines Vinsmoselle zeichnet sich durch seine Cassisfarbe aus. In der Nase besticht er mit Aromen von Schattenmorellen. Am Gaumen kommt seine Mineralität zum Ausdruck, verfeinert mit leichten Taninen. Ein anregender Sommerwein der nach mehr fragt. Neben einem Auxerrois, Pinot Blanc, Pinot Gris steht auch ein Riesling zur Verfügung. Sie werden auf jeweils drei verschiedenen Lagen angebaut.

Les Vignerons Associés

Les Vignerons Associés wurde 2015 nach der Trennung von Blasons de Bourgogne gegründet. Das Unternehmen vermarktet die Weine von Nuiton-Beaunoy und La Chablisienne. Beide Winzergenossenschaften können ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 aufweisen. Nuiton-Beaunoy wurde als beste Winzergenossenschaft seitens der Weinwirtschaft ausgezeichnet. La Chablisienne wurde auf den vierten Platz gewählt. Zudem räumte die Winzergenossenschaft aus Chablis weitere internationale Preise ab. Sie wurde nicht nur als bester Erzeuger vom IWC (International Wine Challenge) gewählt, auch der Önologe Vincent Bartement wurde als „White Winemaker of the Year 2016“ ausgezeichnet. Seitens der IWC ist es schon seine zweite Auszeichnung innerhalb von zwei Jahren.